Schulsozialarbeit am Phoenix.

Beratung ist ein zentraler Bestandteil von Schule und gehört neben Unterricht, Förderung und Erziehung zu den wichtigsten Aufgaben.  

Sie findet im Alltag der Schulgemeinde ebenso statt wie in spezifischen konstruierten oder arrangierten Settings. Eine Beratung wird um so erfolgreicher sein, je präziser die einzelnen Stärken und Schwächen, die soziale Situation sowie Ziele und Perspektiven des Ratsuchenden bekannt sind.

Auf der Basis einer möglichst umfassenden Diagnose können individuelle Handlungsalternativen erarbeitet werden. Eine enge Zusammenarbeit von Schule, Elternhaus sowie außerschulischen Kooperationspartnern ist dabei eine wichtige Gelingensbedingung.

 

 

Im Bereich der sozialpädagischen Arbeit am Phoenix gibt es folgende Beratungsangebote: 

  • Beratung in Erziehungsfragen
  • Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten sowie den Klassen- und Fachlehrern bzgl. präventiver und fördernder Angebote (Lern- und Verhaltensprobleme, Probleme mit Lehrern, Mitschülern oder Eltern,...)
  • Unterstützung beim Umgang mit suchtbedingten Problemen
  • Organisation von thematischen Informationsabenden (Drogen- und Suchtprävention, Chancen und Gefahren der Neuen Medien, ...)
  • Beratung, Einzelfallhilfe
  • Elternarbeit
  • Anträge und Fragen zum Bildungs- und Teilhabepaket
  • Krisenintervention
  • Vermittlung und Netzwerkarbeit
  • Unterrichtseinheiten bzw. Lernen lernen
  • Mädchenarbeit
  • Sexualpädagogische Arbeit und Beratung
  • Beratung zum Thema Essstörungen  
  • Projektarbeit
  • Soziale Inklusion
  • Beratung und Unterstützung für Schüler und Eltern der Auffangklassen

Schulsozialarbeiter am Phoenix-Gymnasium:

Dipl.-Päd. Armin Patschkowski

Theresa Kneer B.A.