Mittelstufe am Phoenix.

Die Mittelstufe stellt das Bindeglied zwischen der Erprobungs- und Oberstufe dar und umfasst die Jahrgangsstufen 7, 8 und 9. Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufen, sowie deren Eltern beraten wir gerne zu den einzelnen Schullaufbahnen oder bei Problemen/Konflikten.

Ansprechpartner ist der Mittelstufenkoordinator Herr Fehrs (komm.)(Assistenz: N.N.). Das Büro befindet sich in Raum 133.

 

Versetzungsbestimmungen

Über die Versetzung einer Schülerin oder eines Schülers entscheiden jeweils die Versetzungskonferenzen am Ende des zweiten Schulhalbjahrs der Jahrgangsstufen 7 bis 9 (Anwendung von §50 SchG und § 21 und §22 APO – SI). 

Über die Versetzungsbedingungen innerhalb der Mittelstufe und von der Mittelstufe in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe informiert Sie diese Seite des Schulministeriums

 

Wahlpflichtbereich II

Der Wahlpflichtbereich II bietet den Schülerinnen und Schülern eine weitere Möglichkeit, ihre Schullaufbahn in der Sekundarstufe I individueller zu gestalten. Am Ende der Klasse 7 müssen die Schülerinnen und Schüler entweder eine weitere Fremdsprache oder einen fächerverbindenden Kurs zum folgenden Schuljahr (Klasse 8) wählen.

Als weitere Fremdsprache bietet das Phoenix-Gymnasium in der Mittelstufe an:

Lateinisch

Französisch

Der Unterricht in der jeweiligen Sprache findet 3-stündig in der Woche statt.

 

Als Alternative werden folgende fächerverbindende Kurse angeboten:

Deutsch - Kunst

Biologie - Chemie

Mathematik - Informatik

Der Unterricht in diesen Kursen findet jeweils 2-stündig in der Woche statt.

Alle Fächer des Wahlpflichtbereichs II gehören zu der Fächergruppe II, den sog. „Nebenfächern“, wobei aber als Besonderheit in diesen Kursen Klassenarbeiten geschrieben werden.

Bei zu geringen Anmeldezahlen für einen angebotenen Kurs kann es vorkommen, dass der entsprechende Kurs nicht zustande kommt.

Die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen und ihre Eltern werden im Vorfeld zu einem Informationsabend eingeladen. 

 

Lernstand 8

Im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 8 wird landesweit eine Lernstandserhebung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch durchgeführt. Die Lernstandserhebungen finden in diesem Schuljahr für die 8. Klassen an folgenden Terminen statt:

 

Deutsch, 06.03.2020

Englisch, 10.03.2020

Mathematik, 12.03.2020

 

Vor und nach den Lernstandserhebungen findet jeweils regulärer Unterricht statt. Die entsprechenden Zeiten und Räume werden rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Individuelle Förderung

Am Phoenix-Gymnasium gibt es eine Vielzahl von vernetzten Angeboten, welche die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I zusätzlich zum Fachunterricht fördern und fordern (siehe Mindmap).

Ein Überblick über die aktuell angebotenen Förderangebote (Förderunterricht, Lernpatenschaften, Dortmunder Modell etc.) befindet sich hier und im Schaukasten vor dem Sek I-Büro (Raum 133). Ansprechpartner für das Förderkonzept ist Herr Fehrs.

 

Projekte, Fahrten etc.

Studienfahrt Hastings, GB (Jg.7)

Tanzprojekt (Jg.7)

DELF-Zertifikat (ab Jg.7)

Projekt Fahrzeugbegleiter der DSW21/Polizei Dortmund (Jg.8, siehe unten)

Projekt Alpenwelt mit Skifahrt nach Berchtesgaden (Jg.8)

Potenzialanalyse (Jg.8)

Alpinum (Jg.8)

Jugend debattiert (ab Jg.8)

Schulsanitätsdienst (ab Jg.8)

Rechtskunde-AG (Jg.9)

Berufspraktikum (Jg.9)

Schüleraustausch mit Abbeville, Frankreich (Jg.9)

Sporthelfer-Ausbildung (Jg.9)

Schüleruni (ab Jg.9)

 

Projekt Jugendliche Fahrzeugbegleiter

Das Projekt "Fahrzeugbegleiter – Sicher in Bus & Bahn" ist ein gemeinsames Projekt der DSW21, des Kommissariats Vorbeugung der Dortmunder Polizei und Dortmunder Schulen. Motivierte Schülerinnen und Schüler lassen sich zu Fahrzeugbegleitern ausbilden, um mit ihrem Engagement Problemen wie falschem Verhalten von Mitschülern, Pöbeleien, Verschmutzungen und Vandalismus entgegenzutreten. Die Schülerinnen und Schüler übernehmen im Team Verantwortung, zeigen Zivilcourage und erfüllen eine Vorbildfunktion. Das Projekt richtet sich an die 8. Jahrgangsstufe.

Das Phoenix-Gymnasium nimmt seit 2008 an diesem Projekt teil. Für nähere Informationen zur Teilnahme steht Herr Fehrs zur Verfügung.